CUSTOM STICKERS & DESIGN

Anleitung zur Nassverklebung:

Schritt 1: Untergrund vorbereiten

Die Oberfläche und die Umgebung sollte mindestens eine Temperatur von 10 °C besitzen.

Bei Neulackierungen muss der Lack vollständig durchgehärtet sein.

Reinigen und entfetten Sie den Untergrund gründlich, es sollten sich keine Reste von Wachs oder Politur auf der zu beklebenden Fläche befinden.

Tipp: Ist eine Wachsbeschichtung vorhanden, so ist diese mit Silikonenentferner zu entfernen. 

Folierte Modelle sollten vor der Beklebung sorgfälig nachgebügelt werden.

.






Schritt 2: Dekor zuschneiden

Schneiden sie die Kontur der Dekore vor dem Aufkleben grob zu. Wenn das Dekor aus mehreren Teilen besteht, können Sie diese einzeln und damit leichter ausrichten.







Anschließend den Aufkleber am Modell anhalten und einige Markierungen, mit Klebestreifen, am Modell anbringen.

 

 













Schritt 3: Trägerpapier entfernen



Legen sie den Aufkleber bzw. Schriftzug auf eine ebene Unterlage und streichen Sie    fest über die Folie.





Drehen Sie das Dekor um, und rollen Sie das Trägerpapier vorsichtig in einem sehr flachen Winkel ab.







Schritt 4: Befeuchten

Befeuchten Sie den zu beklebenden Untergrund sowie den Aufkleber mit reichlich Wasser.




Bei großflächigen Aufklebern sollten Sie einen Tropfen Spülmittel pro Liter Wasser hinzufügen.

[Bei  Nassverklebung verlängert sich die Reaktionszeit des Klebers. Das heißt, dass es länger dauert, bis die Folie fest verklebt ist.]










Schritt 5: Dekor am Untergrund ausrichten

Legen Sie das Dekor vorsichtig an und richten Sie es an den vorher angebrachten Klebestreifen aus.

Sie können es durch das Spülmittelwasser noch leicht verschieben und ausrichten.





Schritt 6: Festrakeln

Wenn Sie die richtige Position festgelegt haben, können Sie mit Hilfe eines Rakels (oder Teigschabers) das Wasser unter dem Aufkleber heraus streichen.







Schritt 7: Übertragungspapier entfernen

Am besten lassen sie das ganze einige Stunden antrocknen.

Nun können sie das Transferpapier bzw. die Transferfolie vorsichtig und in einem sehr flachen Winkel abziehen.

Bei Transferpapier kann dieses vor dem Abziehen nochmals leicht befeuchtet werden, so verringert sich die Klebekraft etwas.




Bei mehrfarbige Elemente werden einfach verschieden Schichten übereinander geklebt. Dabei werden die oberen Folienteile immer mit durchsichtiger Transferfolie versehen, und können so exakt ausgerichtet werden.




Schritt 8: Fertig

Die Verklebungen erreichen erst nach ca. 48 Stunden bei + 15 Grad Celsius IhreEndfestigkeit. Ist die Temperatur niedriger, verlängert sich die Reaktionszeit des Klebers.

Kleinere Bläschen verschwinden nach einer Weile. Luftbläschen die etwas größer sind, können Sie vorsichtig mit einer feinen Nadel einstechen.


 

  

 

 

 

Bürozeiten

Bürozeiten

Mo-Fr  Montag-Freitag:   09:00-20:00
Sa  Samstag:   10:00-20:00